Thomas Hiemer

Yoga & Meditation

Mit Yoga habe ich vor ca 8 Jahren angefangen. Damals in den privaten RĂ€umen einer Trainerin und bin dann leider wieder etwas davon weggekommen.

Nochmal ganz neu entdeckt habe ich Yoga 2016 ĂŒber einen Yogastil, der mich dann so richtig gepackt hat: "Aerial Yoga".

Dort im Kurs habe ich erfahren, dass "Yoga praktizieren" nicht zwangslĂ€ufig mit der Yoga-Philosophie einhergehen muss, sondern dass es auch ohne geht und die Übungen zudem richtig Spass machen können.

Dann bin ich neugierig geworden und habe auch weitere Stile ausprobiert. HĂ€ngengeblieben bin ich dann (neben Aerial Yoga) bei YinYoga, TriYoga und dann doch auch wieder klassischem Hatha-Yoga.

Wenn man dann mal seinen (zuerst sportlichen) Zugang zu Yoga gefunden hat, dann wird man sich vielleicht auch mal mit dem "Konzept" Yoga beschĂ€ftigen. Zumindest wird man merken, dass das Üben von Yoga-Haltungen einem schlichtweg gut tut. Die körperliche und mentale Fitness steigt. Mein Gang wurde aufrechter, mein Selbstbewusstsein stieg und ich bin gleichmĂŒtiger geworden.

FĂŒr mich sind Yogastunden immer wie eine Auszeit; sehr fern von den Problemen und der Hektik des Alltages.

Thomas Himer, Yoga-Kurleiter